2019-02-23 Medaillenregen für BC Hemsbach beim Frühjahrsturnier in Sontheim

Heilbronn. Am vergangenen Wochenende fand das alljährliche Frühjahrsturnier in Sontheim statt.
Der BC Hemsbach, der in seiner Vergangenheit zu einem der erfolgreichsten Vereine in Deutschland zählte und bereits viele Medaille auf höchster nationaler und internationaler Ebene erkämpfen konnte, meldete sich nun nach insgesamt 5 Jahren Wettkampfpause eindrucksvoll zurück.

Mit insgesamt 8 Athleten 3 Trainern und über 20 Fans im Petto ging es am Samstagmorgen, bereits um 7 Uhr Richtung Heilbronn, denn das Einwiegen in die unterschiedlichen Gewichtsklassen begann bereits um 8 Uhr am Wettkampfort. Der Frühjahrspokal war für sieben Kämpfer das erste Turnier ihrer sportlichen Laufbahn und sollte neben dem Spaß auch zur Vorbereitung auf die bevorstehenden Landesmeisterschaften Ende März dienen.

Mit am Start waren Albrecht Schaar, Linus Ruckelhauß, Pietro Montova, Hermann Schaar, Ben Fischer, Moritz Schildbach, Andreas Gnilka und David Falter.

Die Altersklasse u14 eröffnete an diesem Tag das Turnier. In der Gewichtsklasse bis 38kg vertraten gleich drei Kämpfer den BCH, Albrecht Schaar, Linus Ruckelhauß und Pietro Montova.
Entsprechend der Auslosung gab es gleich zu Beginn die erste Begegnung zwischen zwei Hemsbachern. Das Duell Albrecht gegen Linus stand auf dem Plan. Nach einem langen Kampf über die komplette Wettkampfzeit konnte sich am Ende Linus durch mehrere Würfe und einen abschließenden Haltegriff den Sieg sichern. Im zweiten Kampf trat Pietro gegen einen sehr routinierten und erfahrenen Kämpfer aus Rastatt an und musste hier leider nach kurzer Zeit den Kampf abgeben. Im darauffolgenden Kampf konnte Albrecht seinen Gegner aus Durmersheim mit guten Kombinationen aus Schlag-und Tritttechniken in schach halten. Durch den hohen Einsatz entschied er den Kampf am Ende verdient für sich. Im Anschluss folgte das nächste Hemsbacher Duell zwischen Linus und Pietro. Die Beiden kennen sich sehr gut aus dem Training und wussten daher wo die Stärken des Anderen liegen. Nach einem langen und sehr interessanten Kampf ging Pietro denkbar knapp als Sieger von der Matte. Das sollte jedoch nicht die letzte Hemsbacher Paarung an diesem Tage sein, denn die Begegnung Albrecht gegen Pietro stand noch offen. Auch hier lieferten sich die Vereinskameraden einen harten Kampf auf Augenhöhe, den letztlich erneut Pietro für sich entscheiden konnte. Für den letzten Kampf in der Gewichtsklasse ging erneut Linus an den Start. Mit viel Engagement und einer wahren Flut an Schlag- und Trittkombinationen sicherte er sich nach vorherigem Rückstand in den letzten Sekunden des Kampfes den Sieg und bewies somit eine überragende Moral.
Am Ende aller Kämpfe ging am Rastätter Athleten kein Weg vorbei, doch Silber sicherte sich Pietro Mantova, Bronze Linus Ruckelhauß und Albrecht Schaar landet nach einem guten Turnier auf dem undankbaren 4.Platz.

In der Altersklasse U16 männlich bis 50kg ging Hermann Schaar an den Start. Hermann startete seinen Kampf sehr offensiv und setzte mehrere Trittkombinationen an. Leider konnte sein wettkampferfahrener Gegner aus Mühlbachtal das erahnen und nutzte die erste kleine Unachtsamkeit durch eine Kontertechnik für sich. In der zweiten Begegnung ging Hermann dann etwas defensiver vor, was ihm beim Durchsetzen seiner Techniker half. Er konnte ein paar gute Treffer setzen, musste sich jedoch nach einem starken Hüftwurf mit anschließendem Haltegriff erneut geschlagen geben. Somit blieb für Hermann am Ende Bronze.

Bis 55kg der Jugend U18 startete Ben Fischer. Da mehrerer seiner Gegner an diesem Kampftag nicht zum Turnier antraten, hatte Ben in seiner Klasse keinen Gegner. Nach Rücksprache mit seinen Trainern und der Veranstaltungsleitung startete Ben außer Konkurrenz in der nächsthöheren Gewichtsklasse bis 60kg. Ben startete den ersten Kampf sehr gut, wurde jedoch nach mehreren Unterbrechungen, von seinem Gegner auf die Matte gelegt. Im zweiten Kampf ging Ben zunächst in Führung und hatte den Kampf weitestgehend im Griff. Leider gelang seinem Gegenüber in letzter Minute noch ein Schulterwurf, der das Blatt gegen den Hemsbacher wendete. Der Gegner aus Ditzingen ließ sich die Chance nicht mehr nehmen und fixierte Ben mit einem Haltegriff im Boden. Hieraus gab es für den knapp 8kg leichteren Athleten kein Entrinnen mehr, was die vorzeitige Niederlage besiegelte. Dennoch belegt er einen sehr guten dritten Platz.

Moritz Schildbach trat in der Gewichtsklasse bis 66kg der U18 an und hatte Gegner aus Durmersheim und Rastatt in seiner Losung. Moritz, welcher auch zum ersten Mal auf der Matte stand, konnte den Kampf anfangs gut mitgestalten, musste sich am Ende aber leider doch gegen seinen bereits sehr wettkampferfahrenen Kontrahenten geschlagen geben. Noch geschafft vom Schlagabtausch des ersten Kampfes war Moritz die Erschöpfung deutlich anzusehen, weshalb er sich im Folgekampf bereits nach kurzer Zeit dem Rastätter-Routinier mit einem Fullhouse geschlagen geben musste. Am Ende hat Moritz an diesem Tag viel Erfahrung aus den Kämpfen sammeln können und sich ebenfalls den 3.Platz gesichert.

Die Jugendtrainer Teresa Masih, Seline Henn und David Falter waren über die Leistung der Kinder- und Jugendlichen sehr stolz und freuen sich auf weitere Teilnahmen an Wettkämpfen in diesem Jahr.

In der Gewichtsklasse der Senioren bis 94kg starteten von Hemsbach die Trainer Andreas Gnilka und David Falter. Für Andreas war es in seiner Kampflaufbahn erst das zweite und für David das erste Turnier. Und wie kann es anders sein? Beide mussten gleich zu Kampfbeginn gegeneinander antreten. Nach einem Kampf über die Zeit und mit einem sehr gemischten Schlagabtausch beider Athleten, konnte David am Ende den Kampf für sich entscheiden. Nach einer sehr kurzen Pause wurde es für David erneut ernst. Sein Gegner, vom Ausrichter, der Sportschule Kappelmeyer war noch frisch, da er zuvor noch keinen Kampf absolviert hatte. Aber David ließ sich die Vorbelastung nicht anmerken und so entstand ein spannender Kampf auf Augenhöhe. Bis kurz vor Ablauf der Zeit war der Ausgang ungewiss, bis David einem Wurfansatz nicht mehr ausweichen konnte und so den Kampf abgeben musste. Andreas hatte direkt im Anschluss seine zweite Begegnung und konnte durch seine körperliche Fitness den Gegner gut beschäftigen. Durch eine Unachtsamkeit konnte dieser Andreas mit einem Schaufelwurf zu Boden bringen und ihn durch den anschließenden Haltegriff festhalten. Am Ende konnte David Falter sich die Silbermedaille und Andreas Gnilka Bronze sichern.

Zusammenfassend haben die Ju-Jutsu Athleten des BC Hemsbach an diesem Tag zwei zweite Plätze, fünf dritte Plätze, sowie sich einen starken vierten Platz erkämpft.
Der Abteilungsleiter Markus Stay, welcher auch die Senioren betreut hat, lobt diese hervorragenden Leistungen und ist stolz auf seine großen und kleinen Kämpfer.

Der Medaillenregen lässt ihn, als ehemals erfolgreichen Kämpfer, hoffen an die alten Zeiten des BCH wieder anknüpfen zu können. Jetzt heißt es im Anschluss die Kämpfe Review passieren lassen, Schwachstellen finden, Stärken weiter ausarbeiten, um dann auf der Badischen Meisterschaft im nächsten Monat wieder auf dem Treppchen stehen zu können.

Besuchen Sie uns auch gerne mal auf Facebook unter:
https://www.facebook.com/bchemsbach/