2019-07-07 Vielseitigkeitswettberwerb gut gelaufen

Vielseitigkeitswettbewerb

Im Anschluss an die für die Jüngeren stattgefundene Budo-Safari, fand in Hemsbach für die Älteren der Vielseitigkeitswettbewerb statt. Dieser Test ist ausgelegt für Sportler in der Altersklasse u15. Das sind in diesem Jahr die Jahrgänge 2007, 2006 und 2005. Dieses Mal haben sich aber zusätzlich noch drei jüngere Sportler der Testung unterzogen.

Wie der Name bereits sagt, geht es um die Vielseitigkeit der jungen Sportler. Man erhofft sich daraus herauszufinden in welchen Bereichen die Kinder noch Schwächen haben, an welchen gearbeitet werden kann und in welchen sich Stärken aufweisen, die zum eigenen Vorteil genutzt werden können. Als Beispiel sei genannt: Stellt sich heraus das ein Kind im Bereich der Ausdauer herausragende Werte hat, wird künftig die Wettkampfstrategie daran angepasst. Das bedeutet der Partner wird erst müde gemacht und schließlich, wenn dieser beginnt Fehler zu machen, kann der Sportler mit dem langen Atem seinen Vorteil daraus ziehen und den Partner werfen.

Getestet wurden folgende Bereiche:

Koordination (10 Elemente aus dem Turnen von Rolle vorwärts bis Salto vorwärts), Beweglichkeit (Standwaage und Schrittspagat), Kraft (Schlussweitsprung, Liegestütze auf den Fäusten, Klimmzüge und Dips), Ausdauer (vereinfachter Dreh-Test), Schnelligkeit (Kastenbumeranglauf) und Judo (Techniken im Stand und am Boden).

Für jede dieser Aufgaben kann man sich zwischen 0 und 4 Punkten verdienen. Im Gesamten gab es 30 Aufgaben und demnach 120 Punkte maximal zu holen.

Hier nun die Ergebnisse:

Anton Fleischmann 2006:         86 Punkte        (mittleres Testungsjahr)

Hannes Fleischmann 2006:      65 Punkte        (mittleres Testungsjahr)

Max Danner 2006:                   63 Punkte        (mittleres Testungsjahr)

Elias Wiggershaus 2008:           47 Punkte        (1 Jahr jünger)

Dominic Lampertsdörfer 2009: 39 Punkte        (2 Jahre jünger)

Sophia Osner 2010:                  30 Punkte        (3 Jahre jünger)

 

Wer zwischen 70 und 90 Punkten erreicht, zählt zu den sehr vielseitigen Sportlern. Und wie man sieht sind unsere u15er sehr dicht dran, oder bereits dabei. Unsere jüngeren Sportler haben noch 1-3 Jahre um sich an die Aufgaben zu gewöhnen und dann ebenfalls in diesen Bereich vorzustoßen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!