2019-10-06 Erfolgreiches Trainingscamp beim BC Hemsbach

Vom 03. bis 06. Oktober hat der Verein für die u12er & u15er ein 4 tägiges Trainingscamp im eigenen Dojo veranstaltet. Eröffnet wurde das Camp donnerstags mittags um 15 Uhr und Schluss war dann am Sonntag um 12 Uhr.

Am Donnerstag begann das Camp mit einer Team Challenge. Ziel war es die Kinder zu einer Gruppe zu formieren und ein „Wir-Gefühl“ zu entwickeln. Dafür nutzte der Trainer und Betreuer Dominik Riedel die „Hab acht Land“ Aufgabe aus der Erlebnispädagogik. Hauptaufgabe war es das jedes Kind blind einen Parcours durchläuft und dies ohne verbale Unterstützung der anderen Gruppenmitglieder, wohl aber mit non-verbalen Hilfen. Dafür haben sich die Kinder zuvor auf eine eigene Sprache durch akustische und taktile Signale verständigt und diese bei jedem Durchlauf (immer mit neuem Parcours) immer wieder verbessern können. Von außen war klar zu erkennen und von innen sogar zu spüren, dass die Kinder nach dieser Aufgabe noch besser zu einem Team zusammen gewachsen sind. Nach dem ersten gemeinsamen Abendessen folgte eine gemeinsame Spieleeinheit. Hier wurden Ballspiele wie Fußball, Wandkopfballtor und Rugby gespielt. Dadurch konnte das Zusammengehörigkeitsgefühl weiter gefestigt werden, der Ehrgeiz für sportliche Wettkämpfe geweckt und ganz nebenbei auch die Ausdauer trainiert werden.
Über die beiden Haupttrainingstage (Freitag und Samstag) mit je 6 Stunden Training, konnte an allgemeinen und speziellen Aspekten gearbeitet werden. Zum einen wurden allgemeine Kraft- und Ausdauertrainings durchgeführt und natürlich pro Tag drei Trainingseinheiten Judo. Zwei der drei Einheiten dienten dazu das neue Wettkampfprofil für die Hemsbacher Kämpfer einzuführen und erste Festigungen vorzunehmen und die dritte Einheit war eine Randori Einheit. Randori ist die wettkampfnähste Übungsform im Judo und darf aus diesem Grund nicht fehlen.
Neben dem ganzen Training war stets für das leibliche Wohl gesorgt. Morgens gab es ein Frühstücksbuffet, mittags haben die Kinder zusammen gekocht und zum Abschluss des Tages gab es das alt bekannte Abendbrot.

Trainer und Sportler beschrieben das Camp als gelungene Veranstaltung und freuen sich bereits auf das nächste Camp!